Dr. Christos Katzidis MdL
Besuchen Sie uns auf http://www.christos-katzidis.de

DRUCK STARTEN


Aktuelles
22.04.2020, 14:58 Uhr
5 Mio. € für Integrationsarbeit der NRW-Kommunen
Bonn erhält 75.000 € für Ausländer- und Einwanderungsbehörden
 

 

Die Kommunen in NRW leisten bei der Integration der vielen Flüchtlinge seit Jahren eine hervorragende Arbeit. Dieses langfristige Engagement unterstützt die Landesregierung mit insgesamt 5 Mio. € im Rahmen des Kommunalen Einwanderungsmanagements - davon erhält Bonn alleine 75.000 €.

Die erfolgreiche Integration von Zugewanderten ist für den Bund, das Land und die  Kommunen ein wichtiges Ziel. Einen zentralen Beitrag dazu leisten die Ausländer- und Einwanderungsbehörden sowie die Kommunalen Integrationszentren in NRW.

 

Die beiden Bonner Landtagsabgeordneten Christos Katzidis und Guido Déus    erklären hierzu:

„Damit Zugewanderte in NRW ihre Chance nutzen können, müssen wir ihnen erst Chancen geben. Wir wollen daher Diejenigen stärker fördern, die sich integrieren wollen. Wenn die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sind, sprechen wir uns auch für die Einbürgerung aus. Für Neuzugewanderte, aber auch die Mitarbeiter der Behörden, gibt es viele individuelle Herausforderungen. Um diese Aufgaben besser ausfüllen zu können, erhalten die Ausländer- und Einbürgerungsbehörden nun mehr Personal. Bonn erhält mit 75.000 €, oder drei halben Stellen, die Höchstförderung in NRW. Von insgesamt 84 Kommunen erhalten 35 den Höchstsatz. Damit können unser Behörden in Bonn künftig noch besser arbeiten.“

 

Hintergrund: Mit den neuen Mitteln für mehr Personal soll die Zusammenarbeit zwischen Ausländer- und Einbürgerungsbehörden sowie den 54 Kommunalen Integrationszentren gestärkt werden. Über fachbezogene Pauschalen werden insgesamt 200 halbe Personalstellen gefördert.