Moderne Sportstätten 2022 – Land fördert Bonner Skiclub

Bonner Skiclub erhält 11.000 € Landesförderung

 

Nachdem in den letzten zwei Wochen der erste Schnee in der Region die Laune vieler Skifreunde erhellte, kann sich der Bonner Skiclub über eine dringende Förderung durch das Land NRW freuen. Mit rund 11.000 € fördert das Land den Bonner Skiclub bei der Sanierung der Kleinkläranlage im Vereinsheim in Hellenthal in der Eifel. In mehreren Tranchen bewertet das Land die Förderungsprojekte von Vereinen in NRW. Bereits zum wiederholten Male wurde ein Bonner Verein berücksichtigt und bislang über eine halbe Millionen Euro an Bonner Vereine ausbezahlt.

Christos Katzidis, Mitglied im Sportausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags unterstützt die Projekte der zahlreichen Bonner Vereine:
„Wichtig ist, dass sich so viele Bonner Vereine wie möglich mit Ihren Projekten an das Land wenden. Nur dann kann geholfen werden. Der Bonner Skiclub hat über 200 Mitglieder. Corona bedingt mussten nicht nur die traditionellen Fahrten in Skigebiete, sondern alle Aktivitäten in Bonn und der Eifel ausfallen. Nach Aussagen des ersten Vorsitzenden Ralf Wittiber leidet vor allem die Jugendarbeit unter der Pandemie. Normale Weise organisiert der Verein für Kinder und Jugendliche wöchentlich eine Fahrt in die Skihalle nach Neuss. Bei Erwachsenen stehen ganzjährig Athletik und Konditionstrainings im Vordergrund. Diese mussten seit Monaten ausfallen. Doch der Verein wollte die Auszeit nutzen, um wichtige Reparaturen am Vereinsheim in der Eifel umzusetzen. Das Haus aus dem Jahr 1914 ist nur unwesentlich jünger als der 1907 gegründete Bonner Skiclub selbst  Mit dem Förderbescheid über 11.000 € kann der Skiclub mit den Arbeiten beginnen.“  

Hintergrund:

Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die Landesregierung das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in NRW gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Mio. €. Damit sollen die Vereine eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten durchführen können.

Nach oben