Fördermittel aus dem Landesprogramm „Moderne Sportstätten 2022“

Drei Bonner Vereine werden gefördert

 

Ein Dutzend Vereine der Bundesstadt Bonn haben bereits vom Landesprojekt „Mo-derne Sportstätte 2022“ profitiert. Jetzt kommen drei weitere Vereine hinzu. Der Tennisverein Grün-Weiß Dransdorf, die Sportschützen Ännchen und der Segel-club Bonn können sich über eine Sportförderung freuen. Das Landesprogramm för-dert mit insgesamt 300 Millionen € die Infrastruktur der Sportlandschaft in NRW.

Die beiden Bonner Landtagsabgeordneten, Christos Katzidis und Guido Déus freuen sich zehn Monate nach Beginn des erfolgreichen Projektes besonders über die Erfolge für die Bonner Vereine:

„Mittlerweile wurden Bonner Vereine mit einer Gesamtunterstützung von fast zwei Millionen € bedacht. Das ist eine echte Hilfe für das Bonner Vereinswesen – gerade in Zeiten der Corona-Pandemie. Mit 90.000 € fördert das Land die Dachsanierung des Tennisvereins Grün-Weiß Dransdorf; eine energetische, bauliche und digitale Modernisierung, geplant von den Sportschützen Ännchen 1957 Bad Godesberg, wird mit 95.000 € unterstützt und der Segelclub Bonn kann sich über einen Zuschuss in Höhe von 20.000 € für die Modernisierung eines Bootsstegs freuen. Damit fließen wieder Fördermittel des Landes NRW von über 200.000 € an unsere Bonner Verei-ne. Das ist ein echter Beitrag für unsere Sportvereine.“

Die beiden Landtagsabgeordneten Katzidis und Déus appellieren an die Bonner Sportvereine, sich bei anstehenden Bauprojekten weiterhin um eine Förderung zu bemühen. Alle Vereine, die wichtige Bauvorhaben planen, können sich unter be-stimmten Voraussetzungen um eine Unterstützung durch die Sportförderung bewer-ben. Die Zuschüsse müssen für die Sanierung und Modernisierung ihrer Sportstätte verwendet werden. Ziel der Landesregierung ist es, NRW wieder zum Sportland Nr. 1 zu machen. Mehr unter www.lsb.nrw

Nach oben